.
Praxis Gern - Hanisch und Kollegen - München

Wir haben für Sie unser Therapieangebot auf zusätzliche 150 qm Praxisfläche erweitert: 

KG am Gerät/ medizinische Trainingstherapie

Die Therapie KG am Gerät ist eine aktive Therapieform der Physiotherapie, die unter fachkundiger Anleitung mithilfe von medizinischen Trainingsgeräten ausgeführt wird.

KG am Gerät ist unter medizinischen Gesichtspunkten mit Einbeziehung der Trainingslehre und Trainingswissenschaft eine aktive physiotherapeutische Leistung auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung und Diagnose.
Nach einer Anamnese, Befundung und verschiedenen Screening Tests wird der individuelle Trainingsplan unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes erstellt.

KG am Gerät kann zusätzlich, zeitgleich, begleitend zur regulären Physiotherapie (z. B. Manuelle Therapie) durchgeführt werden als auch im Anschluss an ein Physiotherapie Rezept. Ebenso kann KG am Gerät als einzelne aktive Einheit ausgeführt werden. Durch die ärztliche Verordnung KG am Gerät kann die medizinische Trainingstherapie sowohl prä- als auch postoperativ eingesetzt werden.

Auch bei allen akuten Verletzungen und ärztlichen Diagnosen im Bereich der konservativen Orthopädie und Chirurgie ist KG am Gerät indiziert. Ebenso ist bei allen chronischen Schmerz- und Krankheitsbildern, die aktive Therapie sinnvoll und hilfreich. KG am Gerät und als medizinische Aufbautraining (MAT) durchgeführt, aber auch im Bereich der Prävention und der allgemeinen gesund Erhaltung.

Personal Training

Im Rahmen einer persönlichen und individuellen Befundung (Anamnese, Screening Test), Beratung und Betreuung wird anhand ihrer Ziele,  Bedürfnisse und auf Grundlage der persönlichen Voraussetzungen ein maßgeschneiderter, effektiver und progressiver Trainingsplan erstellt. Ihr persönlicher Trainingsplan wird u.a. anhand der Parameter der Trainingslehre bzw. aus der Trainingswissenschaft erstellt.

Hierbei wird aus den verschiedenen Bereichen der Trainingstherapie z.B. klassisches Krafttraining, Faszientraining, functional Training, medizinische Trainingstherapie usw. ein Tool von Maßnahmen für Sie individuell erarbeitet. Der Beginn des Personal Trainings ist unabhängig von folgenden Faktoren:

  • ob sie im Präventivbereich starten möchten, präoperativ, gesundheitsfördernd und gesundheitserhaltend
  • Nach Operationen (postoperativ) oder Verletzungen
  • Oder aber auch als Starter/ Neuling im Sport/ Kraftsport

Functional Training

Das Functional Training basiert auf den acht fundamentalen Bewegungsmustern. Hierbei werden u.a. komplexe Bewegungsabläufe mit mehreren Muskelketten gleichzeitig aktiviert und trainiert. Diese Bewegungsmuster sind sowohl auf den Alltag als auch auf sportartspezifische Bewegungsabläufe übertragbar. Das Ziel des funktional Training ist es:

a) komplexe Bewegungsabläufe zu verbessern

b) das koordinierte Zusammenspiel aller menschlichen Systeme zu optimieren, um Kraft, Stabilität, Koordination und Mobilität zu fördern und weiter zu entwickeln.

Zu Beginn des funktional Training steht die Anamnese, Befundung, Testung (diverse Screening Tests) und die Zielsetzung. Nur durch möglichst objektive Testinformationen ist ein zielgerichtetes, gesundheitsförderliches, funktionelles Training möglich. Mit der Auswahl von den richtigen Übungen und Bewegungsabläufen können Dysfunktionen, Asymmetrien, persönliche Schwachstellen, Verletzungsanfälligkeit, Verletzungshäufigkeit behoben werden und Stärken gefördert werden.

Faszientraining

Das Ziel des Faszientrainings ist es durch gezielte, adäquate Reize, die Funktion der Faszien zu aktivieren und zu optimieren. Dadurch können die Muskeln ökonomischer arbeiten und die allgemeine Beweglichkeit und Koordination wird verbessert. Ebenso führt ein regelmäßiges Faszientraining zur Reduktion von myofaszialen Schmerzsyndromen, die allgemeine Leistungsfähigkeit steigt. Die Regenerationszeit nach körperlicher Belastung und Training verkürzt sich.

Die 4 Grundprinzipien des Faszientrainings sind:

  • Rollen = sowohl als lösender oder straffender Effekt
  • Dehnen, faszial
  • Katapulttraining, Sprünge, Federn
  • Körperwahrnehmungstraining

Vor dem Faszientraining steht die Anamnese, Befundung sowie verschiedene Testverfahren z.B. welcher Bindegewebstyp Sie sind. Grob zusammengefasst gibt es drei verschiedene Typen:

a) den Wikinger Typ

b) den Schlangenmensch

c) den Cross-over Typ

Hieraus können sich diverse typgerechte Traumata, Verletzungen, Krankheitsbilder oder auch spezifische Unterschiede beim Training ergeben.

Das Faszientraining lässt sich in einer isolierten gesonderten Einheit trainieren, jedoch können auch alle Elemente des Faszientrainings kombiniert werden. Im Bereich der klassischen Trainingstherapie, Funktional Training und Personal Training.

4.4

Praxis Gern, Hanisch & Kollegen
Gerner Str. 7, 80638 München, Germany

Bewertung abgeben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.